Freitag, 2. März 2018

Rezension [Hörbuch]: "Girl on the train" von Paula Hawkins

Titel: Girl on the train
Autorin: Paula Hawkins
Sprecherinnen: Britta Steffenhagen, Rike Schmid, Christiane Marx
Verlag: Random House Audio
Gesamtspielzeit: 12 Stunden, 4 Minuten
Genre: Thriller

Inhalt (Klappentext)

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen - wie es scheint - ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau - daneben ein Foto von "Jess". Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse...

Meine Meinung

Das Buch ist aus drei verschiedenen Perspektiven geschrieben: aus der von Rachel, der von Megan (der vermissten Frau) und der von Anna (der neuen Frau von Rachels Ex und gleichzeitig Megans Nachbarin), wobei die Perspektive von Rachel den größten Teil einnimmt. Alle drei Frauen sind nicht gerade Sympathieträgerinnen. Rachel ist Alkoholikerin und hat immer wieder Blackouts, Megan führt ein Doppelleben und trägt ein paar dunkle Geheimnisse in sich und Anna ist eine ziemlich naive Frau. 

Trotzdem hat das Buch mich von Anfang an gefangen genommen, denn ich mag Bücher, bei denen man nicht so recht weiß, wem man trauen kann und wem nicht und die ein bisschen mit der Psyche spielen. Und genau das hat die Autorin meiner Meinung nach hervorragend geschafft. Das Buch ist spannend, ohne dabei besonders grausam oder blutig zu sein.

Der einzige kleine Kritikpunkt für mich ist, dass ich Rachels Blackouts etwas unrealistisch fand, da sie sich immer genau an die Dinge nicht mehr erinnern konnte, die wesentlich gewesen wären. Aber manchmal funktioniert ein Thriller eben nur so. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er war leicht, flüssig und packend, sodass ich das Buch wirklich nur weiterempfehlen kann. 

Die Hörbuchsprecherinnen fand ich auch alle drei sehr gut, wobei sich die Stimmen etwas ähnelten, aber durch den Kontext wusste ich trotzdem immer wieder sehr schnell, um wen es gerade geht. 

Bewertung

Ich bewerte das Hörbuch mit 4 von 5 Sternen. Es hat mir sehr gefallen, hatte aber doch ein paar kleinere Schwächen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen