Freitag, 24. Februar 2017

Rezension [Hörbuch]: "Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling

Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autorin: Joanne K. Rowling
Sprecher: Felix von Manteuffel
Verlag: Der Hörverlag
Genre: Fantasy
Gesamtspielzeit: ca. 642 Minuten
Ungekürzte Lesung

Inhalt

Harry Potter ist ein schmächtiger, kleiner Junge, der bei seiner Tante Petunia und seinem Onkel Vernon Dursley in einem Vorort von London aufwächst. Seine Eltern hat er schon als Baby bei einem Autounfall verloren. So haben es ihm zumindest die Dursleys vermittelt. Außerdem lebt auch noch sein verwöhnter Cousin Dudley mit in dem Haushalt. Harry wird dort leider überhaupt nicht gut behandelt. Er wird ständig von Dudley und seinen Eltern schikaniert und muss sogar im Schrank unter der Treppe schlafen. An seinem elften Geburtstag erhält Harry einen Brief aus Hogwarts, dem ihm Hagrid, der Wildhüter von Hogwarts, persönlich überreicht. Hogwarts ist ein Internat für Hexerei und Zauberei, an dem Harry fortan wohnen und lernen soll. Harry wusste bis dahin noch nichts von seinen magischen Fähigkeiten und seiner Herkunft. Hagrid berichtet ihm, dass er der Sohn zweier Magier ist und Harry selbst schon ein berühmter Zauberer, der einen schlimmen Fluch überlebt hat, weshalb er diese blitzförmige Narbe auf der Stirn trägt. In dem Buch begleitet man ihn während seines ersten Jahres in Hogwarts dabei, wie er Freunde findet, sich als Zauberschüler behauptet und sich auf die Suche nach dem Stein der Weisen macht, den der gefürchtete Lord Voldemort für sich haben möchte um seine Macht wieder zurück zu gewinnen. 

Meine Meinung

Unglaublich, dass ich mit meinen fast 29 Jahren erst jetzt Harry Potter gelesen bzw. gehört habe. Aber besser spät als nie ;-). Mir gefiel das Buch wahnsinnig gut. Man wird in eine magische Welt entführt, in der man nur zu gerne selbst leben würde. Der kleine Harry, der von seiner Tante und seinem Onkel so ungerecht behandelt wird, tut einem richtig Leid und man freut sich mit ihm, dass er in das schöne Internat Hogwarts kommt, in dem er sich auch ganz wohl zu fühlen scheint. Wäre da nicht Draco Malfoy, ein Schüler, der es auf ihn abgesehen hat oder der Lehrer Severus Snape, der ihn auf dem Kieker zu haben scheint. Die beiden machen Harry das Leben auf Hogwarts schwer und sind von Anfang an keine Sympathieträger. Harrys Freund Ron dagegen habe ich total lieb gewonnen. Er ist etwas tollpatschig, aber herzensgut. Auch die strebsame Hermine wird im Laufe der Zeit immer sympathischer.
Die Geschichte hat mich gefesselt und ich habe mich immer wieder aufs Weiterhören gefreut. Die Charaktere sind alle sehr liebevoll gestaltet und die Zauberwelt wird so schön bildlich beschrieben, dass man sie sich wunderbar vorstellen und richtig aus dem grauen Alltag entfliehen kann. Auch wenn das Buch eigentlich ein Kinderbuch ist, kann man es als Erwachsener gut lesen (oder in meinem Fall hören) und sich das Schmunzeln an einigen Stellen nicht verkneifen. Die Phantasie der Autorin ist wirklich bewundernswert. 
Der Sprecher Felix von Manteuffel liest das Buch ganz wundervoll. Das Zuhören war wirklich ein Genuss.

Von mir gibts daher:


5 von 5 Sternen



Kommentare:

  1. Aaaaaaah, du hast jetzt erst mit Harry angefangen? Woow! Aber es hat dir gefallen, yay! Willst du jetzt auch die anderen Bücher lesen? Die sind nämlich auch alle soooo toll.
    Und wenn du Hörbücher magst, dann kann ich dir auch sehr die englische Version empfehlen. Das ist wunderschönstes britisches Englisch und wirklich gut zu verstehen. Und in Originalsprache finde ich es noch ein bisschen toller, als es ja eh schon ist.
    Liebe Grüße und noch viele schöne Stunden in Hogwarts,
    Julia

    PS. Ich bin ja ein bisschen neidisch. So gerne würde ich die Bücher auch alle noch mal "zum ersten Mal" lesen. Hach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ja, kaum zu glauben, nicht wahr ;)? Ich will unbedingt weiter lesen. Den zweiten Teil habe ich auch vor kurzem als Hörbuch beendet und ich fand ihn wieder so schön.
      Danke für den Tipp! Da muss ich gleich mal nachschauen. Vielleicht höre ich den nächsten Teil dann gleich mal auf Englisch. Kann ja auch nicht schaden mein Englisch mal ein bisschen aufzufrischen.
      Liebe Grüße und vielen Dank, Steffi

      Löschen
    2. Sehr gerne. Ich wünsche dir ganz viel Spaß. Aber den wirst du ja eh haben. ;)

      Löschen